zum Inhalt

Neues

11. Rendsburger Jugendhilfegespräch

11. Rendsburger Jugendhilfegespräch

Hier finden Sie den Link zu den Folien von Frau Michaela Huber zum Thema: "Vom Opfer zum Täter... oder? Was kann aus traumatisierten Kindern werden?"

Lesen Sie mehr
Keine Beschreibung vorhanden.

Familientelefon

Eine neue Informationsquelle zu Fragen rund um die Geburt und die ersten Lebensjahre des Kindes wurde am 1. November 2013 frei geschaltet.

Eltern können sich am Familientelefon unter der 04331/56813 von Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr sowie am Montag von 17 bis 19 Uhr über Hilfen im Kreis beraten lassen. 

Lesen Sie mehr
Keine Beschreibung vorhanden.

Auf Augenhöhe- Du bestimmst mit

Nach dem erfolgreichen ersten Landesjugendkongress findet am 11./12.06.2014 der zweite landesweite Jugendkongress auf Schloss Noer statt.

Lesen Sie mehr
Neues unter

Neues unter "Downloads"

Unter dem Hauptnavigationspunkt "Downloads" haben wir jetzt alle wichtigen Beiträge der Rendsburger Jugendhilfegespräche als PDF oder Powerpoint zur Verfügung gestellt.

Lesen Sie mehr

Evangelische Jugendhilfe Rendsburg

Die Fachkompetenz unserer erfahrenen MitarbeiterInnen schafft gezielt die fördernden Bedingungen für soziales Lernen der Betreuten, ihre Entwicklung und emotionale Stabilisierung in einem überschaubaren Zeitraum. Dieses Angebot wird individuell ergänzt durch zusätzlich angebotene therapeutische und heilpädagogische Hilfen.

Die Außenstellen arbeiten mit einer hohen Eigenständigkeit. Durch die enge Zusammenarbeit mit gruppenübergreifenden Fachkräften der Ev. Jugendhilfe (Koordination, Supervision), Begleitung in psychologischen Fragestellungen (Diagnostik, Beratung etc.), Leitung und Verwaltung, erhalten sie die erforderliche fachliche Unterstützung.

Abgestimmt auf die individuellen Problemlagen werden spezielle, extern verfügbare, therapeutische Unterstützungsmöglichkeiten hinzugezogen. Die Ressourcen des Umfeldes werden genutzt, um für die Betreuten ein soziales Netzwerk aufzubauen, in das sie integriert werden, um nach ihrer Entlassung aus der Jugendhilfe darauf zurück greifen zu können.

Unser Clearing-Angebot bietet die Möglichkeit in unklaren Fällen Empfehlungen und konkrete Schritte für eine optimale Betreuung eines Kindes oder Jugendlichen in einem umgrenzten Zeitraum fundiert zu erarbeiten.

Unsere Flexiblen Individuellen Einzelfallhilfen (FIEHL) entwickeln auf die Bedürfnisse der einzelnen Betreuten und deren Familien genau zugeschnittene Unterstützung, die eine besonders breite Palette von Möglichkeiten, Methoden und Maßnahmen umfassen kann und nach dem Baukastensystem auch hinsichtlich des zeitlichen Umfanges zusammengestellt werden.

Weiterhin werden in der Einrichtung insbesondere für Jugendliche mit besonders hohen Sozialisations- und Beziehungsdefiziten seit mehr als 40 Jahren den individuellen Stärken und Bedürfnissen der Einzelnen entsprechende erlebnispädagogische Aktivitäten sowie flexible intensive sozialpädagogische Einzelbetreuungen durchgeführt.

Als integrativer Baustein der Entwicklungsförderung beinhalten sie ein Beziehungsangebot und dienen der Analyse der vorhandenen Fähigkeiten der Jugendlichen. Die Nachbetreuung nach Auslandsaufenthalten ist für uns ein wichtiger Bestandteil, um die Nachhaltigkeit der Hilfe zu sichern.

Unser differenziertes und flexibles System von Außenwohngruppen bietet Betreuung mit unterschiedlichen pädagogischen Schwerpunkten. Diese Einheiten sind insbesondere gekennzeichnet durch die Identifikation ihrer BewohnerInnen mit ihrem Umfeld, Einbindung in den Sozialraum, gemeinsame Erlebnisse und Erfahrungen im Miteinander des Alltags sowie das Bemühen um Verständnis und Respekt der Unterschiedlichkeit dem jeweils anderen gegenüber.

In den Außenstellen wohnen vielfach MitarbeiterInnen mit den betreuten Kindern und Jugendlichen zusammen. Die Möglichkeit des „Lebens, Lernens und Arbeitens unter einem Dach“ vermittelt eine besondere emotionale Nähe und Geborgenheit und für die betreuten Kinder und Jugendlichen das Gefühl des Angenommenseins.

Viele Wohngruppen bieten eine stufenweise Verselbstständigung für ältere Jugendliche oder die Begleitung in betreute Wohnformen an.

Die betreuten Wohnformen sind zudem ein Angebot für Jugendliche oder junge Erwachsene, die bisher noch nicht durch die Ev. Jugendhilfe betreut wurden und einen Unterstützungsbedarf haben. Die Jugendlichen erfahren durch unsere MitarbeiterInnen Hilfe und Training bei der Bewältigung ihres Lebensalltags mit allen seinen Anforderungen und Facetten, so dass sie möglichst bald zu einem eigenständigen Leben befähigt werden.

Angebote z.B. für Mädchen, die einen besonderen geschützten Rahmen benötigen ergänzen und spezifizieren unser Leistungsspektrum.